Referenten

Dr. Ute Beyer

Restek GmbH

mehr

- Chemikerin
- in Saarbrücken studiert und promoviert
- seit 2003 in der technischen Beratung zu Chromatografiezubehör (GC-Säulen, LC-Säulen, SPE-Materialien) tätig- seit 2014 bei Restek in Deutschland als Produktspezialistin für die LC-Produktlinie verantwortlich

Benjamin Demirkazik

Gilson International B.V. Deutschland

Andrea Frisse

Sartorius Lab Instruments GmbH & Co. KG

mehr

Dr. Andrea Frisse hat nach ihrem Studium der Biologie an der Georg-August-Universität Göttingen und der Dissertation am dortigen Albrecht-von-Haller Institut für Pflanzenwissenschaften zwei weitere Jahre als Post-Doktorandin an der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina Braunschweig gearbeitet. Seit 2001 arbeitet sie in verschiedenen Funktionen in multinational operierenden Firmen und ist heute als Senior Produkt Manager Labor Filtration bei der Sartorius Lab Instruments GmbH & Co. KG, Teil des international führenden Pharma- und Laborzulieferers Sartorius, tätig.

Christian Gotenfels

Agilent Technologies Sales & Services GmbH & Co. KG

mehr

Als Produkt Spezialist ist Christian Gotenfels verantwortlich für die fachliche Beratung unserer Kunden über Lösungen im Bereich der Flüssigkeitschromatographie. Seit 20 Jahren arbeitet er für Agilent Technologies im technischen Marketing und Verkauf. Er begleitete viele Produktentwicklungen, angefangen von der 1200 Series LC bis hin zur neusten UHPLC Generation, die 1290 Infinity II LC. Christian studierte Chemieingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Instrumentelle Analytik an der Fachhochschule Fresenius in Wiesbaden. Seine berufliche Laufbahn begann er in der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz. Dort betreute er die Analytik von organischen und anorganischen Verbindungen.

Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt

NIUB-Nachhaltigkeitsberatung

mehr

Kerstin Hermuth-Kleinschmidt hat an der Universität Freiburg Chemie mit Schwerpunkt Biochemie studiert und promoviert. Nach mehreren Jahre in der Industrie als Account Managerin (GE Healthcare) sowie im technischen Kundensupport (Millipore, nun Merck MIllipore) hat sie sich dem Thema Nachhaltigkeit zugewandt und unter anderem an der Universität Koblenz-Landau eine Zusatzqualifikation im Bereich "Umweltmanagement und Umweltökonomie" abgeschlossen. Als selbstständige Beraterin liegt ihr Fokus nun auf der Implementierung und Begleitung von Nachhaltigkeitsprozessen (Schwerpunkt: Life Science Branche) sowie in der Unterstützung des CSR-Reportings. Einer ihrer Arbeitsschwerpunkte ist die praktische Umsetzung von Nachhaltigkeit in der naturwissenschaftlichen Arbeit und Forschung. Außerdem ist sie als Referentin sowie Verfasserin von Publikationen (u.a. in der Laborpraxis) zu verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit tätig, speziell zum Thema "Nachhaltigkeit in Forschung und Labor". Seit SS 2017 unterrichtet sie zudem am ZAK l Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale des KIT Karlsruhe im Rahmen des Begleitstudiums "Nachhaltige Entwicklung".

Oliver Holzapfel

Sartorius Lab Instruments GmbH & Co. KG

Dr. Dennis Kühbeck

Showa Denko Europe GmbH

mehr

Dennis Kühbeck ist als Customer Support Manager in der technischen Kundenbetreuung und Beratung bei der Showa Denko Europe GmbH tätig. Sein Aufgabenbereich umfasst dabei das HPLC Produktsortiment von Shodex, das unter anderem Trennmethoden wie Reversed Phase, HILIC, SEC, Ligandenaustausch und Ionenchromatographie, etc. abdeckt. Nach erfolgreich verteidigter Promotion in der Chemie an der Universität Regensburg im Jahr 2014, schloss er sich 2015 der Showa Denko Europe GmbH an. Während seiner Promotion beschäftigte er sich hauptsächlich mit der Entwicklung von biopolymerbasierten Katalysatoren, die in der organsichen Synthese Anwendung finden. Erfahrungen in der HPLC konnte er bei der Analyse der dabei erhaltenen Syntheseprodukte mittels Reversed Phase und chiraler HPLC sammeln.

Dr. Imre Molnár

Molnár-Institute for Applied Chromatography

mehr

Dr. Imre Molnár is founder and president of Molnár-Institute for Applied Chromatography. Holding a PhD from Universität des Saarlandes, Dr. Molnár worked as postdoc in the research team of Csaba Horváth at Yale University, resulting in numerous publications such as the ‘theory of solvophobic interactions’. After returning to Europe he founded the Institute for Applied Chromatography in Berlin. Later, together with the team of Dr. Lloyd Snyder, he focused on in-silico method development resulting in the software DryLab®. Since then, DryLab has become the world standard for (U)HPLC method development, demonstrated by more than 200 published peer-reviewed papers on its scientific and industrial application.

Mirko Pietsch

Thermo Fisher Scientific

mehr

Mirko Pietsch arbeitet bei der Thermo Fisher Scientific GmbH in Dreieich als Application Specialist für HPLC, IC und automatisierte Probenvorbereitung. Nach dem Studium der Umwelttechnik/ Biotechnologie 2009 an der Fachhochschule Mittweida war er zunächst am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig tätig und beschäftige sich mit der Entwicklung molekularbiologischer und zellbasierter Toxizitätstests. Seit Februar 2011 unterstützt er den Vertrieb u.a. mit Produktvorführungen und Kundentrainings im Bereich Flüssigchromatographie in Südostdeutschland.

Marc Platthaus

Vogel Business Media

Marlon Pudellek

Sartorius Lab Instruments GmbH & Co. KG

Dr. Frank Steiner

Thermo Fisher Scientific

mehr

Dr. habil. Frank Steiner ist Manager eines Applikationslabors und Scientific Advisor in der HPLC-Organisation von Thermo Fisher Scientific. Er koordiniert unter anderem die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit externen Partnern zur grundlegenden Weiterentwicklung der UHPLC Technologie.

Nach seiner Promotion an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken bei Prof. Dr. Dr.h.c. Heinz Engelhardt und einem Postdoc-Aufenthalt am Kernforschungszentrum Saclay in Frankreich, habilitierte er sich 2003 an der Universität des Saarlandes über elektroseparative Techniken und deren Kopplung mit der MS.

2005 wechselte er zur Dionex Softron GmbH in Germering, die heute zu Thermo Fisher Scientific gehört. Dort arbeitete er in verschiedenen Rollen im technischen Marketing stets mit einem wissenschaftlichen Fokus und begleitete die Entwicklung der UltiMate 3000 und der Vanquish UHPLC Plattform.

Dr. Stefan Vosskötter

Shimadzu Deutschland GmbH

mehr

Stefan Vosskötter hat nach seiner Ausbildung zum Chemielaboranten (CVUA Münster) in den Niederlanden an der Saxion Hogeschool seinen Bachelor of Applied Science der Chemie gemacht. Danach wechselte er an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf für das weiterführende Studium und seine Promotion in der physikalischen Chemie. Seit 2016 ist er Produktspezialist der HPLC bei Shimadzu Deutschland und beschäftigt sich mit dem technischen Support, dem Marketing und der Applikationsntwicklung.

Prof. Dr. Thomas Welsch

Universität Ulm

mehr

Nach dem Studium der Chemie, Promotion und Habilitation über Hochleistungstrennsäulen in der Chromatographie an der Universität Leipzig war Prof. Dr. Thomas Welsch von 1991 bis 2009 Professor für Analytische Chemie an der Universität Ulm. Der Schwerpunkt seiner Forschung lag auf den Gebieten Kapillar-Gaschromatographie, HPLC und Kapillarelektrophorese. Bedeutende Beiträge zur Verbesserung der Oberflächeninaktivität von Kapillarsäulen, zur Ultra-Fast-HPLC, zur elektrokinetischen Chromatographie und zur Anreicherung polarer Analyten sowie zur Anwendung dieser Techniken in der Umweltanalytik kamen aus seinem Forschungskreis. Dafür und für seine didaktisch hervorragende Lehre wurde Welsch mit nationalen und internationalen Wissenschaftspreisen ausgezeichnet, zuletzt 2015 mit dem renommierten Golay-Award „for His Pioneering Work in the Development of Capillary Chromatography. Als Experte für Chromatographie der GDCh engagiert er sich weiter aktiv in Fortbildungskursen.

Jan Wendrich

KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH

mehr

Jan Wendrich hat Chemie an der Georg-August-Universität Göttingen mit Schwerpunkt Biomolekulare Chemie studiert. Im Anschluss an das Studium folgte ein vierjähriger Forschungsaufenthalt an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Hier beschäftigte er sich insbesondere mit der Isolierung, Strukturaufklärung und Synthese von bioaktiven Naturstoffen aus tropischen Pflanzen, die seit vielen Jahren in der traditionellen afrikanischen und asiatischen Medizin eingesetzt werden. Chromatographische Kopplungsmethoden, insbesondere HPLC-MS und HPLC-CD, spielten bei diesen Arbeiten eine bedeutende Rolle. Seit 2017 ist Herr Wendrich als Produktmanager bei der KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH für die Betreuung des umfangreichen Detektoren- und Flusszellportfolios zuständig.

Arnold Zöldhegyi

Molnár-Institute for Applied Chromatography

mehr

Arnold Zöldhegyi (M.Sc.) holds a master’s degree of biochemical engineering. Having spent two years in the HPLC-group at Budapest’s University of Technology lead by renowned Chromatographer Jenö Fekete, Arnold Zöldhegyi gained extensive theoretical and practical knowledge in the field of analytics. Arnold Zöldhegyi works at Molnár-Institute as Graduate Research Assistant and Scientist.

Gold Sponsor 2017

Aussteller 2017